Wie läuft ein Seminar ab

Das Holotrope Atmen findet in der Regel im Rahmen eines Wochenendseminars statt und in dem Schutzraum einer Gruppe. Es werden Paare gebildet und
jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, einmal einen Atemprozess zu begleiten und einmal selbst zu atmen.
Ein Atemprozess dauert meist zwischen 2, und 4 Stunden.
Der Atmer liegen dabei auf einer Matratze mit geschlossenen Augen.
Nach einer einführenden Entspannungsübung atmet der oder die Atmerin tiefer und schneller als gewöhnlich, dadurch entsteht ein erweiterter Bewusstseinszustand .
Durch eine unspezifische Aktivierung des „Inneren Heilers“ wird  die für die Person
im Moment wichtige Erfahrung ins Bewusstsein gebracht und kann so verarbeitet werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.